Berichte

Basadinger Gruppe am Rütlischiessen 2018

 

Nach 2009 nahm eine Gruppe von 6 Basadinger Schützen am Mittwoch, 7. Novemeber 2018, ein weiteres Mal am Traditionellen Rütlischiessen teil. Bei ausgesprochen untypischem Rütli-Wetter, nämlich tockenen und sonnigen Bedingungen, jedoch nicht ganz einfachen Lichtverhältnissen, erreichten nicht ganz alle ihr gewünschtes Niveaux. Am deutlich besten lief es dabei Marc Hungerbühler, der mit 66 Punkten der verdiente Gewinner des Sektionsbechers war. Ein unvergesslicher Anlass war es aber allemal.

 

Weitere Fotos unter 'AKTUELL' - 'Fotogalerien'

  Schüsse Total
Hungerbühler Marc 4 4 4 / 5 4 4 3 3 2 / 5 4 4 2 2 1 (+15) 66
Itel Gregor 5 5 3 / 4 3 3 3 3 2 / 5 4 3 2 1 0 (+14) 60
Klingenfuss Urs 4 3 1 / 5 4 2 2 1 0 / 5 4 4 4 3 2 (+14) 58
Mathys Peter 4 2 0 / 5 4 3 2 1 1 / 4 4 4 4 3 3 (+14) 58
Pfund Andreas 5 2 0 / 5 4 3 3 2 0 / 4 4 3 3 3 1 (+13) 55
Schmid Oliver 5 4 3 / 2 1 1 1 1 0 / 5 4 3 3 2 2 (+14) 51
Schmid Manuel 2 2 1 / 4 3 3 2 2 0 / 5 3 3 2 2 0 (+13) 47
Breitler Jörg 2 2 1 / 1 1 0 0 0 0 / 4 3 1 0 0 0 (+08) 23
Sektions-Resultat   52.250

 

Offizielle Rangliste:

Rangl_Rütlischiessen_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 888.8 KB

Absenden 2018 - Peter Mathys sichert sich den Meistertitel des FSV Basadingen

(klu) Mit dem Absenden schlossen die Schützinnen und Schützen des Freiwilligen Schiessvereins Basadingen eine ereignisreiche Saison 2018 ab. Acht Jahre nach seinem letzten Meistertitel konnte sich Peter Mathys ein weiteres Mal den Sieg in der Vereinsmeisterschaft sichern. Philipp Leu und Urs Klingenfuss holten die weiteren Podestplätze.


Der Karabinerschütze Peter Mathys ist kein Unbekannter an der Spitze der Jahreswertung des FSV Basadingen. Nach seinem ersten Sieg im Jahre 1995 konnte er sich in diesem Jahr bereits den achten Meistertitel sichern. Mit dem Total von 1298.916 Punkten und einem Durchschnitt von 92.779 Punkten ist er ein absolut verdienter Vereinsmeister. Doch auch das Resultat des Zweitplatzierten, Philipp Leu (Stgw 90), kann sich sehen lassen. Mit nur gerade fünf Punkten Rückstand und einem Durchschnitt von 92.406 Punkten kam er dem erstmaligen Gewinn der Vereinsmeisterschaft ähnlich nahe wie schon 2010. Bereits damals musste er sich nur knapp dem diesjährigen Sieger Peter Mathys geschlagen geben. Mit Urs Klingenfuss komplettiert ein weiterer Karabinerschütze und ehemaliger Vereinsmeister das Podest, gefolgt von Urs Bölsterli (Stgw 57/03) auf Platz vier, dem Vereinsmeister des vorletzten Jahres. Auch die Nachwuchsschützen des Freiwilligen Schiessvereins Basadingen erkoren am Ende des Jungschützenkurses 2018 ihren Meister. Luca Christinger gewann mit 9 Punkten Vorsprung vor Robin Güttinger, Dritter mit weiteren vier Punkten Rückstand wurde Dominic Schmalfuss.


Wer in diesem Jahr an die Ranglistenspitze der verschiedenen Programme gelangen wollte, musste schon ein Spitzenresultat abliefern. Das Höchstresultat erreichte Urs Bölsterli mit 99 Punkten im Cape Town, gefolgt von Urs Klingenfuss mit 96 Punkten und Manuel Schmid mit 94 Punkten. Nur gerade 2 Punkte unter dem Maximum blieben Mario Breitler im Feldstich sowie Urs Bölsterli und Joachim Ott im Cup Veith, derweil Andrea Meier und Philipp Leu im Obligatorischen Programm gerade mal 3 Verlustpunkte hinnehmen mussten. Den Endstich entschied Oliver Schmid mit ausgezeichneten 96 Punkten für sich und in der Sektionsmeisterschaft setzte sich Andreas Keller mit 95 Punkten an die Spitze der Rangliste. Die Goldauszeichnung im Vancouver-Stich sicherte sich Urs Klingenfuss mit 95 Punkten vor Urs Bölsterli und Peter Mathys mit je 94 Punkten. Eine enge Entscheidung fiel im Feldschiessen zu Gunsten von Urs Bölsterli, der mit 66 Punkten vor Marcel Sätteli mit ebenfalls 66 Punkten und Alice Lang mit 65 Punkten siegreich war. Etwas Glück beanspruchten Gregor Itel als neuer Pulverkistenkönig sowie Alice Lang als Gewinnerin des Glückstichs für sich. Apropos Glück: dies war natürlich auch im Lotto-Match gefragt, mit dem das Absenden an diesem Abend wie jedes Jahr seine gemütliche Fortsetzung nahm.

Ranglisten Jahresprogramm 2018 des FSV Basadingen
Vereinsmeisterschaft: 1. Mathys Peter (Kar) 1298.916 Punkte. 2. Leu Philipp (Stgw 90) 1293.694 Pt. 3. Klingenfuss Urs (Kar) 1281.211 Pt. 4. Bölsterli Urs (Stgw 57/03) 1274.917 Pt. 5. Sätteli Marcel (Stgw 90) 1274.199 Pt. 6. Schmid Manuel (Stgw 57/03) 1268.609 Pt. 7. Bürgi Kurt (Stgw 57/03) 1252.024 Pt. 8. Schmid Oliver (Stgw 57/03) 1246.632 Pt. 9. Meier Andrea (Stgw 57/03) 1244.168 Pt. 10. Rütimann Jürg (Stgw 90) 1243.056 Pt. 11. Breitler Jörg (Stagw) 1242.714 Pt. 12. Bürgi Jakob (Stgw 57/03) 1239.965 Pt. 13. Ott Joachim (Stgw 57/03) 1234.273 Pt. 14. Keller Andreas (Stgw 57/03) 1228.300 Pt. 15. Fiechter Paul (Stgw 57/03) 1227.329 Pt. 16. Pfund Andreas (Stgw 90) 1220.457 Pt. 17. Keller Johann (Stgw 57/03) 1208.547 Pt. 18. Röder Andreas (Stgw 90) 1204.129 Pt. 19. Zahn Urs (Kar) 1202.574 Pt. 20. Meister Peter (Stgw 57/03) 1191.598 Pt. 21. Senn Nico (Stgw 90) 1189.152 Pt. 22. Schmid Louis (Stgw 57/03) 1188.616 Pt. 23. Meier Hans (Stgw 57/02) 1161.869 Pt. 24. Waldvogel Caroline (Stgw 57/03) 1159.321 Pt. 25. Lang Alice (Stgw 90) 1151.270 Pt. 26. Wenger Andreas (Stgw 57/03) 1149.286 Pt. 27. Schmid Florian (Stgw 90) 1126.902 Pt. 28. Mäder Ernst (Stgw 57/03) 1112.324 Pt. 29. Ott Martin (Stgw 57/03) 1035.689 Pt. – Obligatorisch: 1. Meier Andrea 82 Pt. 2. Leu Philipp 82 Pt. 3. Keller Johann 81 Pt. – Feldschiessen: 1. Bölsterli Urs 66 Pt. 2. Sätteli Marcel 66 Pt. 3. Lang Alice 65 Pt. – Feldstich: 1. Breitler Mario 70 Pt. 2. Schmid Oliver 70 Pt. 3. Bürgi Jakob 69 Pt. – Sektionsmeisterschaft: 1. Keller Andreas 95 Pt. 2. Sätteli Marcel 94 Pt. 3. Lang Alice 94 Pt. – Vancouver: 1. Klingenfuss Urs 95 Pt. 2. Bölsterli Urs 94 Pt. 3. Mathys Peter 94 Pt. – Cape Town: 1. Bölsterli Urs 99 Pt. 2. Klingenfuss Urs 96 Pt. 3. Schmid Manuel 94 Pt. – Kantonalstich (Stand- + Feld-): 1. Bürgi Kurt 97 + 75 Pt. 2. Mathys Peter 92 + 78 Pt. 3. Bölsterli Urs 93 + 76 Pt. – Endstich: 1. Schmid Oliver 96 Pt. 2. Sätteli Marcel 94 Pt. 3. Rütimann Jürg 93 Pt. – Cup Bö: 1. Bölsterli Urs 239 Pt. 2. Leu Philipp 237 Pt. 3. Sätteli Marcel 236 Pt. – Cup Vorderholz: 1. Bürgi Jakob. 2. Schmid Oliver. 3. Meister Peter. – Cup Veith: 1. Bölsterli Urs 58 Pt. 2. Ott Joachim 58 Pt. 3. Leu Philipp 55 Pt. – Pulverkistenschiessen: 1. Itel Gregor. – Jungschützenkurs: 1. Christinger Luca 313 Pt. 2. Güttinger Robin 304 Pt. 3. Schmalfuss Dominic 300 Pt. 4. Geissner Chiara 276 Pt. 5. Möckli Niklas 273 Pt. 6. Broadbent Henry 267 Pt. 7. Flückiger Severin 259 Pt. 8. Capuano Rocco 248 Pt. 9. Flückiger Sandro 243 Pt. 10. Möckli Tobias 233 Pt. 11. Zatti Saskia 217 Pt. 12. Peveiva José 217 Pt. 13. Maurer Maik 190 Pt.

Beide Gruppen des FSV Basadingen schaffen die Qualifikation

(klu) Einen schönen Erfolg verzeichnete der Freiwillige Schiessverein Basadingen anlässlich des kantonalen Finals der Gruppenmeisterschaft 2018 in Frauenfeld. Beide angetretenen Gruppen schafften den Einzug in die schweizerischen Hauptrunden.


Als jeweils achtplatzierte Gruppe aus den Vorrunden ihrer Kategorie starteten die beiden Gruppen des FSV Basadingen am kantonalen Final vom Samstag, 2. Juni 2018, in Frauenfeld. Somit durften sie sich sowohl im Feld E (Stgw 90, Kar) wie auch im Feld D (Stgw 57-03) berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation für den Einzug in die schweizerischen Hauptrunden machen. Dass dieses Unterfangen aber nicht so einfach sein wird, zeigten schon die Resultate der ersten Runde. Bei bereits um die Mittagszeit vorherrschenden warmen Temperaturen sowie grellen Lichtverhältnissen konnte der eine oder andere Basadinger Schütze nicht sein gewohntes Level abrufen. Ein Blick auf die Zwischenrangliste nach der ersten Runde verdeutlichte aber, dass auch die anderen Vereine offensichtlich mit den schwierigen Verhältnissen zu kämpfen hatten. Mit 649 Punkten für Basadingen 1 im Feld E und 655 Punkten für Basadingen 2 im Feld D lagen beide Gruppen des FSV Basadingen im Mittelfeld der Rangliste.


Nach einer ausgedehnten Pause und mittlerweile bereits in den vorgerückten Nachmittagsstunden lag für alle nun die Hoffnung auf sich bessernde Lichteinstrahlung. Doch weit gefehlt, die eng beieinander stehenden Scheiben auf der grosszügigen Schiessanlage Schollenholz wurden weiterhin von der nun tiefer stehenden Sonne beleutet. Die Devise lautete somit für alle Teilnehmer, zumindest nochmals ein ähnliches oder leicht verbessertes Resultat zu erzielen, was den Schützen aus Basadingen denn auch gelang. Erneut 649 Punkte für die Gruppe im Feld E und gar 669 Punkte für die Gruppe im Feld D lauteten die Ergebnisse der zweiten Runde. Noch einmal wurde die Geduld und das Bangen um die Qualifikation bis zur Rangverkündigung auf die Probe gestellt. Das Verdikt war schlussendlich aber zu Gunsten beider Basadinger Gruppen deutlich und erfreulich zugleich: Mit einem Total von 1298 Punkten klassierte sich Basadingen 1 im Feld E im Rang 15 von 37 gestarteten Gruppen, derweil Basadingen 2 im Feld D mit total 1324 Punkten Rang 13 von 35 Gruppen belegte. Beide Gruppen des FSV Basadingen qualifizierten sich damit für die drei schweizerischen Hauptrunden und kämpfen nun in den kommenden Wochen Runde für Runde ums Weiterkommen in den Schweizer Final.

Thurgauer Kantonalfinal Gruppenmeisterschaft 2018
Einzelresultate, FSV Basadingen 1 (Feld E, Total 1298 Punkte): Breitler Jörg, 130 und 125 (255), Itel Gregor, 124 und 124 (248), Urs Klingenfuss, 125 und 130 (255), Leu Philipp, 138 und 132 (270), Mathys Peter, 132 und 138 (270). – FSV Basadingen 2 (Feld D, Total 1324 Punkte): Meier Andrea, 135 und 135 (270), Meister Peter, 130 und 129 (259), Ott Joachim, 128 und 134 (262), Schmid Manuel, 132 und 136 (268), Schmid Oliver, 130 und 135 (265).

Die beiden Gruppen des FSV Basadingen (v.l.n.r.): Leu Philipp, Ott Joachim, Meister Peter, Mathys Peter, Meier Andrea, Itel Gregor, Breitler Jörg, Schmid Manuel, Klingenfuss Urs und Schmid Oliver.

Generalversammlung 2018 - Vor abwechslungsreicher Schiesssaison

(klu) Den Freiwilligen Schiessverein Basadingen erwartet 2018 erneut eine abwechslungsreiche Schiesssaison. Davon konnten sich die Basadinger Schützen anlässlich ihrer Generalversammlung ein Bild machen. Im Fokus steht dabei das im Juni stattfindende Thurgauer Kantonalschützenfest, aber auch die vereinsinterne Jahresmeisterschaft verspricht wiederum viel Spannung.


Die diesjährige Generalversammlung des Freiwilligen Schiessvereins Basadingen war mit 29 anwesenden Vereinsmitgliedern wie gewohnt sehr gut besucht. Ganz zur Freude des Vereinspräsidenten Jörg Breitler, der mit gewohnter Routine zügig durch die statutarischen Geschäfte führte. Etwas ausführlicher wurde er einzig bei seinem Jahresrückblick, gab es doch über das vergangene Vereinsjahr 2017 so einiges zu berichten. Bereits im Frühjahr waren die Basadinger Schützen sehr erfolgreich in die noch junge Saison gestartet. Im Rahmen der Gruppenmeisterschaft stiess eine der vier angetretenen Gruppen bis in die zweite schweizerische Hauptrunde vor und wurde dank eines hohen Resultates erstmals in der Vereinsgeschichte mit einer Kranzauszeichnung belohnt. Auch in der ersten Runde der Schweizer Sektionsmeisterschaft erreichte der FSV Basadingen ein Glanzresultat, das ihn zur Teilnahme an der zweiten Runde berechtigte. Danach folgte an zwei Wochenenden im Mai bereits der eigentlich Saisonhöhepunkt. Am eigenen Scheibenerneuerungsschiessen in Basadingen konnten über 1400 Schützinnen und Schützen gezählt werden. Dank dieser hohen Beteiligungszahl sowie der gut geführten Festwirtschaft war das Schützenfest auch aus finanzieller Sicht ein ausgesprochen schöner Erfolg. Etwas gemütlicher konnten es die Teilnehmer aus Basadingen Ende Juni anlässlich des Berner Kantonalschützenfestes nehmen. Auch wenn dabei zahlreiche Kranzabzeichen herausschauten, so stand doch das gesellige Beisammensein im Vordergrund. Den Abschluss des vergangenen Schiessjahres bildete wie üblich das Endschiessen Anfang Oktober sowie das Absenden, an welchem mit Joel Ott erstmals ein Jungschütze als Vereinsmeister ausgerufen werden konnte.

 

Unter dem Traktandum Mutationen durfte die Vereinsversammlung erfreulicherweise mit Joel Ott einen Übertritt von den Jungschützen zu den Aktivmitgliedern zur Kenntnis nehmen. Zudem wird zwei weiteren jungen Schützen ein Schnupperjahr bei den Aktiven gewährt. Dass die Problematik rund um die neuen Kugelfangsysteme sowie die Sanierung der alten Erdwälle allmählich zum Dauerthema wird, veranschaulichten die detaillierten Ausführungen des Präsidenten zur kürzlich dazu durchgeführten Untersuchung. Die Präsentation des Jahresprogrammes 2018 zeigte den anwesenden Vereinsmitgliedern auf, dass die anstehende Schiesssaison erneut sehr abwechslungsreich sein wird. Im Fokus steht dabei bestimmt der Besuch des Thurgauer Kantonalschützenfestes, das die Basadinger Schützen Ende Juni ins "Tannzapfenland" führt. Aber auch der Kampf um die Jahresmeisterschaft des FSV Basadingen verspricht 2018 wiederum einiges an Spannung. Wegen des Besuches der Rekrutenschule wird der amtierende Vereinsmeister seinen Titel dieses Jahr wohl nicht verteidigen können. Ist dies die grosse Chance der Titelträger der Vorjahre oder wird gar ein neuer Anwärter die Schützenkrone erobern? Zusätzliche Spannung in diese Entscheidung wird wohl auch die Einführung einer neuen Punktebewertung bringen. Nachdem 2017 vom Schweizerischen Schützenverband eine geänderte Kategorieneinteilung mit der Separierung des Sturmgewehrs 57/03 vom Sturmgewehr 90 und dem Karabiner eingeführt wurde, wird diese nun ab 2018 auch auf die interne Jahresmeisterschaft angewandt werden. Damit war nach Abschluss des offiziellen Teils der Versammlung für einigen Gesprächsstoff gesorgt, der beim offerierten Imbiss sowie dem Verlauf des weiteren Abends noch vertieft wurde.

Jahresprogramm 2018 des FSV Basadingen (Auszug)
Obligatorische Bundesübungen (Stand Basadingen): 18. Mai, 15. Juni, 10. und 31. August. – Verbandsschiessen (Mammern): 18./26./27. Mai. – Feldschiessen (Stand Rheinklingen): 1./8./9./10. Juni. – Thurgauer Kantonalschützenfest: 29./30. Juni. – Endschiessen (Stand Basadingen): 7. Oktober.

Weitere Berichte siehe 'ARCHIV' - 'Berichte'

Anschrift: FSV Basadingen, Trottenacker 1, 8254 Basadingen

Email: kontakt@fsv-basadingen.ch

Copyright: FSV Basadingen, 2014

Newsletter: Um sich für den Newsletter des FSV Basadingen anzumelden, nutzen sie bitte folgenden Button